Mit eurer Kamera auf Kriegsfuß?

Der Käufer eines hochwertigen Kameramodells ist aus meiner Erfahrung

mit deren Bedienung vielfach überfordert und alleingelassen.

 

Neben meinen umfangreichen Kursangeboten biete ich für beinahe jedes

Kameramodell einen  zwei- oder auch mehrstündigen Crashkurs

als Einzeltraining an.


Üben vor Kursbeginn

 

Spiegelreflex- und Systemkameras bieten  zahlreiche, beinahe unüberschaubare  Einstellungen, bei denen der Anfänger schnell einmal an seine Grenzen stößt. Bei meinem Grundkurs "Fotografieren mit Spiegelreflex- System- und Bridgekamera" bevorzuge ich die sinnvollen Einstellungen und möchte euch vorab - meiner Meinung nach - die allerwichtigsten nennen.

Bitte bedenkt dass meine nachfolgenden Empfehlungen natürlich in erster Linie für den Einstieg gedacht sind und

im Laufe des Kurses angepasst werden.


 

 

Stelle die Belichtungsautomatik auf "A". Bei Canon "AV"

Durch drehen am Einstellungsrad wird die Blendenöffnung verändert und die Verschlusszeit passt sich automatisch

an damit das Foto schlussendlich richtig belichtet wird.

 

 

Stelle die ISO-Einstellung konstant auf ISO-200

Standardmäßig dürfte im Menü die ISO-Automatik aktiviert sein. Die ISO- Einstellung 200 kann, bzw. muß bei schlechten Lichtverhältnissen natürlich angepasst werden.  Um den Zusammenhang Blendenöffnung und Verschlusszeit besser zu verstehen, macht es erstmal Sinn nur mit dem ISO-200 Wert zu üben.

 

 

Autofokuseinstellung auf "AF-S"(Single) oder bei Canon "One shot"

Ist standardmäßig bereits so eingestellt. Mit dieser Einstellung findet die Kamera bei antippen des Auslösers bei einem statischen, oder sich nur leicht bewegendem Motiv, in der Regel blitzschnell den richtigen Schärfepunkt.

 

 

Autofokusmessfeld in der Mitte fixieren

Hier bestimmt der Fotograf was für ihn bildwichtig ist und wo er den Fokuspunkt haben möchte. Hier gilt ebenfalls,

Auslöser halb durchdrücken - damit wird der Schärfepunkt gespeichert - und beim gewünschten Bildausschnitt

durchdrücken.

 

 

Übung macht den Meister!

Beobachte wie die Kamera auf die unterschiedlichsten Lichtverhältnis bei unterschiedlichen Blendenwerten reagiert und welche Verschlusszeiten daraus resultieren.